TOP Ö 1.14: Anfrage von Stadträtin Wallrapp
4644.9452 Brandschutz Kindergarten Alemannenstraße

Stadträtin Wallrapp stellt fest, dass es offenbar mit dem Brandschutz im Kindergarten Alemannenstraße Probleme gab.

 

Oberbürgermeister Müller stellt dar, dass es aufgrund einer Verpuffung an der Heizung diese ausgetauscht werden müsse, wofür 20.000,00 € einzustellen sind.

Hierfür ist eine neue Haushaltstelle 4644.9680 zu bilden. Die Mittel für den Brandschutz in Höhe von 40.000,00 € können im Jahr 2017 als Merkposten verbleiben, nachdem es beim Kindergarten Alemannenstraße keine gravierenden Brandschutzmängel gebe.


Stadträtin Richter verweist auf die Brandschutzmaßnahmen bei sämtlichen Kindergärten und möchte wissen, inwiefern diese abgearbeitet werden.

 

Dipl. – Ing. Rützel stellt dar, dass der Brandschutz in den Kindergärten sehr ernst genommen werde. Im Kindergarten Repperndorf wurde dieser bereits umgesetzt, als nächstes sei Hoheim an der Reihe. Sickershausen sei gegenwärtig in der Planung und soll nach den Sommerferien erledigt werden. Beim Kindergarten Alemannenstraße gebe es keinerlei gravierende Mängel.

Stadträtin Richter stellt fest, dass dann der Ansatz in Höhe von 40.000,00 € bei HHST 4646.9451 Brandschutz Kindergarten Sickershausen von 2017 auf 2014 vorgezogen werden müsste.

Auf den Hinweis von Dipl. – Ing. Rützel, dass die Aufwendungen für den Brandschutz bei der Maßnahme in Höhe von 218.000,00 € enthalten sei, streicht Oberbürgermeister Müller den Ansatz von 40.000,00 € in 2017 bei HHST 4646.9451 und lässt bei der Maßnahmenhaushaltsstelle den Hinweis „Brandschutz“ aufnehmen.